dreibeinige Hündin, von Menschenhand misshandelt

LISA und KASIMIR

 

Hallo liebe Hundehilfe und alle Tierfreunde,

 

wie viele sicherlich wissen, haben wir, egal durch welche Umstände auch immer, behinderte Tiere, die DRINGEND ein Zuhause brauchten und suchten, aufgenommen.

Viele machen sich mit Sicherheit Gedanken, wie es ist, mit diesen Tieren zu leben und den Alltag zu bewältigen!

Um einigen Menschen zu zeigen, wie einfach und unkompliziert es sein kann, mit behinderten Tieren zu leben, schildern wir hier kurz unsere Geschichte.

Mit der Entscheidung, uns einen Hund anzuschaffen, war für uns von Anfang an klar, dass kein Hund vom Züchter in Frage kam, da es so viele TIERE in Not gibt, die darauf warten, ein schönes Heim zu finden.

Bei unserem Entschluss war es uns wichtig, dass die Chemie stimmte. So kamen wir zu LISA, unserer dreibeinigen Labrador Mischlingshündin, von der "Hundehilfe Nahe-Saar".

Lisa ist für uns eine sehr große Bereicherung und zeigt uns jeden Tag aufs Neue ihre Dankbarkeit.

Nach einigen Monaten war es klar, dass ihr ein Spielgefährte fehlte und ein Artgenosse her musste!

Dieser Entschluss war für uns sehr leicht, weil nicht wir, sondern LISA selbst ihren Spielgefährten aussuchte. So kamen wir zu KASIMIR, einem Dogge-Dalmatiner Mischling aus der Tierhilfe "Chalkidiki-Griechenland".

Das Amüsante für uns, KASIMIR ist auch dreibeinig!

 

Wenn ihnen diese Kurzgeschichte gefällt, schauen Sie doch ganz einfach am

 

Samstag, dem 28.07.2012 um 18:00 Uhr

 

im Fernsehen bei VOX die Sendung:

 

„hundkatzemaus“

 

Dort können Sie sehen, wie unbeschwerlich ein Leben mit behinderten Tieren sein kann.

 

Ihre Familie K.



Liebe Hundehilfe

nach 6 Wochen Eingewöhnungsphase hier ein kleiner Bericht von unserem Sonnenschein Lisa.

Nach anfänglicher Ängstlichkeit und großer Unsicherheit hat sich Lisa sehr gut eingelebt.
Mit Kessy, unserer Katze, hat sie sich nach wenigen Tagen gut angefreundet.
Lisa liebt es mittlerweile, lange und ausgedehnte Spaziergänge zu machen. Da sie sehr gehorsam ist, funktioniert es sehr gut, Lisa ohne Leine laufen zu lassen,
damit sie ihre neue Welt erkunden kann.

Lisa ist ein sehr wachsamer Hund.
Sie verteidigt ihr Revier und meldet pflichtbewusst alles und jeden Eindringling.
Da Lisa gerne draußen im Garten spielt, verbringt sie die meisste Zeit auch dort.

Mit anderen Hunden versteht sich Lisa blendend, kann sich aber auch sehr gut durchsetzen.
Die Scheu vor anderen Menschen legt sie nach und nach ab.
Futtertechnisch läuft auch alles bestens, dabei dürfen die täglichen Leckereien natürlich nicht fehlen.
Nach erlebnisreichen Tagen stellt sich oft die Frage, wer von uns abends müder ist.
Selbstverständlich darf ein gutes Abendessen nicht fehlen.
Anschließend wird nahtlos zum Feierabend übergegangen.

Mittlerweile kommt es uns so vor, als wäre Lisa schon immer bei uns.
Lisa ist eine sehr große Bereicherung für uns, da sie ein treues und gelehriges Familienmitglied ist.

Auf diesem Wege möchten wir uns nochmals herzlichst bei dem Team der Hundehilfe Nahe- Saar bedanken.

Ihre Fam. K.