Piri

lebt in Frankreich und heißt jetzt Pirille

 

 

Liebes Team der Hundehilfe,

 

zum neuen Jahr wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Kraft für den Einsatz bei der Vermittlung von den wunderbaren Geschöpfen, die eine zweite Chance verdient haben.

 

Wir wollen spätestens in zwei Jahren definitv nach Südfrankreich ziehen und wünschen uns dann noch einen zweiten Hund, mit dem wir genauso viel Freude haben werden wie mit Pirille. Es vergeht kein Tag an dem wir uns nicht sagen, dass wir so dankbar sind dass Sie uns Pirille vermittelt haben. Sie ist genau der Hund der zu uns passt, unser Sonnenschein, ein so liebenswertes Wesen, sie ist süss, will immer alles recht machen, lernt sehr schnell. Sie versteht sich mit allen, ob Zwei- oder Vierbeinern. Mit unserem Kater Frisco spielt sie auch Versteck.......die beiden haben viel Freude miteinander, auch wenn sie sich manchmal etwas missverstehen.

 

Zu gegebenem Zeitpunkt werde ich Sie, wenn Sie es erlauben, auf den zweiten Vierbeiner ansprechen.

 

Bis dahin wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg, Sie leisten wirklich Wunderbares.

 

Anbei ein paar Fotos, Pirille beim Faulenzen, Spazieren gehen , Sonnenbaden ...

 

Seien Sie herzlichst gegrüsst.

 

 

 

 

Liebes Team der Hundehilfe,

 

 

wie schon so lange versprochen , anbei Fotos von Pirille bei einem Ausflug mit unserem Oldtimer.

Autofahren mag sie gerne, besonders in diesem Auto weil hinten richtig viel Platz für sie ist … und sie auch weiss dass anschliessend spazieren gegangen wird.

 

Oder Samstags in der Hundeschule … das mag sie sehr gern wenn sie auf ihre Freunde trifft … bevor der Unterricht anfängt haben alle Hunde für 15 Minuten Zeit wo sie miteinander spielen, das ist schon ein Spektakel für sich …, anbei ein Foto bei einer Einzelprüfung … …

Sie ist so eine tolle Hündin mit einem super Charakter, keine Spur von Agressivität, einfach eine liebe Seele.

 

Unser Kater Frisco  weiss es jetzt auch und die beiden spielen oft zusammen  …ich denke er ist es auch der Pirille beigebracht hat Mäuse im Garten zu fangen ….. ein Dreamteam die beiden !!!

 

Wir sind Ihnen alle so dankbar dass wir diesen Hund bei uns aufnehmen durften …

 

Ganz liebe Grüsse von der ganzen Familie.

 

 

 

 

Liebes Team der Hundehilfe,

 

ich will Sie schon so lange anschreiben und immer kommt etwas dazwischen.

Jetzt ist Pirille schon seit über 5 Monaten bei uns. Sie hat sich prima eingelebt , die anfängliche Angst bei Autofahrten gehört auch der Vergangenheit an. Sie bewacht Haus und Garten. Gebellt wird nur wenn etwas nicht stimmt oder ungewöhnlich ist. 

Ansonsten weicht sie mir nicht von der Seite, das schönste ist die Gartenarbeit, da hilft sie mir sehr … sie liegt auf der Sonnenliege auf der Terrasse und schaut mir zu ob ich auch alles richtig mache … Mit ihrem freundlichen Wesen bringt sie uns mehrmals am Tag zum Lachen, es ist wirklich schön sie hier zu haben und die nächsten Jahre mit ihr teilen zu dürfen.

Mit Kater Frisco klappt es auch prima, nur die Spielweise von Katze und Hund sind doch etwas verschieden, und der kleine Bruder Frisco versteht die manchmal schon etwas stürmische Art der grossen Schwester noch nicht so richtig …

Seit März geht Pirille mit mir jeden Samstagnachnachmittag in die Hundeschule.  Das gefällt ihr sehr gut … so gut , dass wir mal einen Probelauf bei den Agility Kursen mit ihr gemacht haben …das macht ihr so richtig Spass . Daher wird sie nach den Sommerferien mit M. auch diese Kurse besuchen.

Ich schicke Ihnen gesondert einen Link zu einigen Fotos von Pirille (mon album.fr) Dort können Sie sich ansehen wie gross sie geworden ist. Natürlich können Sie auch direkt von dort die Fotos herunterladen für Ihre Homepage. Glücklich vermittelt ist wirklich der richtige Ausdruck.  Wir sind Ihnen so dankbar für dieses liebe Wesen, unser kleiner Sonnenschein wie wir alle immer sagen.

Ganz ganz liebe Grüsse von der ganzen Familie.

Liebes Team der Hundehilfe,

 

uns geht es allen super ... Am Wochenende war unsere älteste Tochter aus Paris über's Wochenende nach Hause gekommen , sie war ja schon so gespannt auf Pirille. Bei beiden war es Liebe auf den ersten Blick ... Pirille ist ihr nicht von der Seite gewichen, ich musste sogar ihr Schlafkörbchen nachts in das Zimmer von M. stellen ... was ich natürlich gerne gemacht habe. M. ist der Abschied noch nie so schwer gefallen, am liebsten hätte sie Pirille mit nach Paris genommen  .... und sie freut sich schon riesig auf eine Woche Ferien am Ende des Monats ...

 

Pirille verzaubert mit ihrer lieben, freundlichen Art regelrecht alle Leute auf die sie trifft.

Sie, A.C. und ihre Freundin sowie deren französische Bulldogge unternehmen zusammen Spaziergänge die Pirille sehr geniesst. Anderen Hunden gegenüber ist sie auch freundlich und aufgeschlossen, nur vor grossen bellenden Hunden scheint sie etwas Angst zu haben. Ansonsten hat sie sich sehr gut eingelebt. Mittlerweile geht sie zur Tür um uns zu zeigen wann es Zeit ist mit ihr rauszugehen. Kater Frisco lässt sich auch immer mehr von ihr beschnuppern, ich denke er hat sie schon akzeptiert.

 

Ich habe diese Woche übrigens den Anhänger von Tasso bekommen, vielen Dank für die Eintragung.

 

 

Ganz liebe Grüsse von der ganzen Familie.

 



Liebes Team der Hundehilfe,

heute ist es (schon) eine Woche, dass Piri zu uns ziehen durfte.

Wir können uns jetzt schon nicht mehr vorstellen ohne unseren kleinen Sonnenschein zu sein …

 

Sie hat sich prima eingewöhnt, wird jeden Tag etwas forscher bzw . mutiger um Ihre Umgebung zu entdecken. Und sie ist sooooo verspielt und sanft. Nach unserem Telefonat von Montag hatte ich im Internet geschaut und ihr danach ihr erstes Spielzeug selbst gesbastelt, eine Krake aus 4 alten Socken … inzwischen sind natürlich noch ein paar dazugekommen.

Der Tagesablauf pendelt sich jetzt auch langsam ein. Mit stubenrein wird es auch immer besser, aber wir wissen ja, dass alles seine Zeit braucht, was ja auch kein Problem ist.

Sie hat ein Körbchen unten, zum Ausruhen und Spielen , und zum Schlafen ein grösseres in unserem Schlafzimmer, wo sie aber wirklich nur schläft, Sie hat das selbst so entschieden. Nachts kommt sie einmal ans Bett, dann streichle ich sie kurz und das reicht ihr und sie legt sich wieder in ihr Körbchen.

Auf ihren Namen reagiert sie schon sehr gut, wir haben Piri auf Pirille umgeschrieben (wird aber Piri ausgesprochen, klingt jetzt nur etwas französischer ;-))

Wenn ich im Büro arbeite, liegt sie auf einer Decke direkt neben meinem Schreibtisch, sie ist sehr sehr anhänglich.

Und sehr intelligent , sie weiss ganz genau dass sie nicht aufs Bett darf, aber abends haben wir so einen kleinen Ritual da springt sie dann immer aufs Bett, sie weiss dass ich dann nein sage und dann springt sie in Ihr Körbchen, das wiederholt sie dann 3-4 mal. Ansonsten springt sie nie aufs Bett, sie ist so lustig und schelmenhaft … wir sind so glücklich mit Ihr …

Unsere älteste Tochter kann es kaum erwarten am Monatsende nach Hause zu kommen um sie kenneneulernen.