Robby heißt jetzt Max

in Ungarn
angekommen

MAX

 

Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt,

aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier…

 

Eines dieser Tiere bin ich, Max, ein kleiner Mischlingshund. Ich bin jetzt zwei Jahre alt.

Für mich hat sich die ganze Welt verändert von dem Moment an, als ich die Reise nach Deutschland antreten durfte.

Meine Welt zuvor endete in einer der vielen Stationen in Ungarn.

Wir werden einfach dorthin entsorgt, wenn wir unseren Besitzern nicht mehr „ von Nutzen“ sind. Manche von uns werden direkt dorthin gebracht, andere werden einfach ausgesetzt oder eingefangen. Auch kranke, alte, behinderte, verletzte Hunde werden in die Station gebracht.

 

Es ist traurig, dass nicht alle das große Glück haben gerettet zu werden. Wir sind einfach zu viele, die Tag für Tag  abgegeben werden. Das Einzige worauf wir dann hoffen können, ist ein Wunder. Die Station wieder verlassen zu können und „LEBEN“ zu dürfen ist unsere große Hoffnung.

 

Dieser Funke Hoffnung ist nicht vergebens. Denn wir sehen, dass es hier in Ungarn Menschen gibt, die sich für uns einsetzen. Für unser kleines Leben. Die jeden Tag auf`s Neue für uns kämpfen. Die die Kraft aufbringen weiterzumachen, für uns, obwohl das was sie täglich sehen, sie selber an ihre Grenzen bringt. Aber ohne die Kraft und vor allem aber die Liebe dieser Menschen, könnte keiner von uns seinem Schicksal entkommen.

 

Ich hatte großes Glück und durfte die Station wieder verlassen.

Jetzt habe ich eine eigene Familie. Hier werde ich gebraucht, denn ich bin meiner Freundin Mila ein souveräner Begleiter.

Wir haben sehr viel Spaß zusammen und ich kann sie, wenn sie ängstlich ist,  mit meiner ruhigen Art unterstützen. Überhaupt bin ich nur lieb mit allem und jedem,

unheimlich treu und dankbar, sagt meine Familie. Hier lebe ich mit vielen Freunden (Coco, Mila, Tiger und den Häschen) zusammen, habe ein eigenes kuscheliges

Körbchen und liebe unsere Waldspaziergänge sehr. Meine Familie ist glücklich, dass es mich gibt!

 

Für mich hat sich die ganze Welt verändert, denn ich bin angekommen…

 

Danke von ganzem Herzen an alle Tierschützer in Ungarn, die uns nicht vergessen haben und uns helfend zur Seite stehen…

 

MAX

zurück