Romy

in Ungarn

Liebes Hundehilfe Team, liebes Team in Ungarn,

 

Es ist lange her, dass wir uns gemeldet haben.

Seit dem letzten Brief wurde Romy ein 2. Mal am Bein operiert. Im April. Alles ist gut gelaufen und wir hoffen, dass es das letzte Mal war! Romy war sehr tapfer. Seit kurzem humpelt sie (endlich) kaum noch. Nur ab und zu. Die Tierärzte meinen, dass damals, bei dem ersten Bruch, die Nerven vielleicht auch leicht verletzt worden sind. Es ist aber schwierig festzustellen. Auf jeden Fall, Muskeln, Knochen und Knorpel sind wieder gesund. Bänder und Nerven, das ist die Frage. Das alles braucht seine Zeit und wir passen schön auf, dass sie sich nicht anstrengt und was toben angeht...

Ansonsten ist Romy weiter hin ein Goldstück und ein Sonnenschein. Total unkompliziert und lustig und lieb. Sie ist sehr neugierig und will immer dabei sein. Sie ist auch sehr kommunikativ.

Vor 2 Wochen wurde ich 50. Wir sind nach Straßburg gefahren. Mit Umweg nach Saverne. Im Hotel in Straßburg geschlafen (Premiere für Romy aber auch für Anya). Alles hat super geklappt. Ich war auch sehr positiv überrascht von der Stadt, die sehr sehr hundefreundlich ist. Die 2 Damen durften überall mit rein und grüne Anlagen überall. War echt schön.

Ich hoffe es geht Ihnen gut und ich verfolge regelmäßig ihre Erfolge auf der Webseite.

Vielen Dank nochmal für die Romy, dass wir sie in unserer Familie einschließen durften.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit.

 

Alles gute für die Zukunft und ganz viele liebe Grüße von der Familie ....

 

 

 

 

Liebes Team von der Hundehilfe Nahe-Saar e.V, liebes Team in Ungarn,


 

hier noch einige Bilder von Romy im Urlaub im französischen Baskenland

(mit Tagesausflügen in Spanien).

 

Ich glaube, ich brauche nicht viel dazu zu schreiben, die Bilder sprechen für sich. 

 

Vielen Dank nochmal !

 

Ganz viele liebe Grüße 

Romy, Anya und Familie