Bonnie

in Ungarn
angekommen

 

Hallo liebes Team vom Verein Hundehilfe-Nahe-Saar.

 

Bonnie wohnt nun schon seit einigen Wochen bei uns. Sie hat sehr schnell Vertrauen zu ihrem Frauchen gefunden. Die Hundebox als Schlafplatz war schon nach der ersten Nacht vergessen. Bonnie schläft brav im Schlafzimmer auf ihrem Hundekissen.

Die anfängliche Angst und Unsicherheit ihrem Herrchen gegenüber dauerte gut 2 Wochen an, wurde aber täglich besser. Nun sind Beide ein Herz und eine Seele. Bonnie hat sehr viel Angst vor Dingen welche sie nicht kennt. Am Anfang waren die Spaziergänge durch die Strasse sehr unentspannt, vor allem wenn gelbe Säcke oder Mülltonnen auf den Bürgersteigen standen. Aber das ist nun fast kein Thema mehr. Bonnie wird immer mutiger. Sie liebt lange Spaziergänge, vor allem durch Wälder und traut sich nun mit den Pfoten in kleine Gewässer. In der Nachbarschaft hat sie sehr viele Hundefreunde gefunden und viele liebe Menschen. Sie fährt prima im Auto mit und hat sich bei Ausflügen in Biergärten und einem Lokal sehr gut benommen.

Bonnie läuft wegen ihres grossen Jagdtriebes an der langen Leine. Sie ist aber sehr gut abrufbar.

Nach einer aufregenden Wanderung ruht sie gerne in ihrer Lieblingsecke im Wohnzimmer.

Nun beginnt ein neues Abenteuer. Bonnie fährt zum ersten Mal in Campingurlaub.

Wir freuen uns und sind gespannt.

Vielen Dank an das ganze Team der Hundehilfe-Nahe-Saar für den Einsatz und die Mühe.

Es sind tolle Hunde.