Haustiere spielen im Leben vieler Menschen eine wichtige Rolle.

Die Bindung zwischen Mensch und Tier ist oft so stark, dass man in vielen Fällen von "Familienmitgliedern" sprechen kann.

Der Tod eines lieb gewonnenen Tieres ist immer schmerzhaft.

Unweigerlich stellt sich die Frage, was mit dem toten Gefährten

geschehen soll.

Landesforsten und seine Partner in den Abschiedwäldern bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren Liebling würdevoll und angemessen in der Natur beizusetzen.

Auf sein Grab pflanzen wir einen Baum, und während langsam ein Abschiedwald wächst, kann er in Ruhe in den Kreislauf der Natur zurückkehren.

 

Ihr vierbeiniger Freund ist für immer von Ihnen gegangen.

 

Wir geben Ihrem Tier eine würdevolle Ruhestätte.

 

So helfen wir Ihnen:

 

     Wir beerdigen Ihren Liebling auf einer ruhigen Waldwiese.

     Wir pflanzen zur Erinnerung einen Baum auf das Grab.

     Bäume, Namensschilder und Särge halten wir für Sie bereit.

 

Es wächst ein Wald der Erinnerung

 

Der Abschiedswald ist jederzeit für Sie erreichbar.

Wir verzichten bewusst auf Grabschmuck, um den Einklang mit der Natur zu wahren.

 

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen.

 

Forstamt Kusel

 

Werner Schramm

Trierer Straße 106

66869 Kusel

 

Tel.     06381 / 9207-40

Fax     06381 / 9207-33

 

Forstamt.Kusel@wald-rlp.de   

 

 

 

 

Die Regenbogenbrücke

Es gibt einen Ort, der Regenbogenbrücke genannt wird. Dieser verbindet Erde und Himmel. Verlässt uns ein geliebtes Tier, geht es an diesen ganz  besonderen Ort. Dort gibt es grüne Wiesen und Hügel für all unsere geliebten Freunde. Dort spielen und toben sie zusammen. Es gibt reichlich zu essen und zu trinken. Die Sonne scheint, und es ist angenehm warm.
All die kranken, verstümmelten, verletzten oder alten Tiere sind wieder jung, gesund und stark, gerade so, wie wir uns an sie in unseren Träumen von vergangen Tagen erinnern. Sie sind fröhlich und zufrieden, bis auf eine kleine Sache: Jedes vermisst jemand ganz Besonderen, der nicht bei ihm ist.
Alle rennen und spielen zusammen. Aber es kommt ein Tag, an dem eines plötzlich inne hält und in die Ferne schaut. Sein Körper bebt. Es löst sich von der Gruppe. Es fängt an zu laufen. Seine Beine tragen es schneller und schneller.
Dein Freund hat dich entdeckt, und wenn ihr euch endlich wieder trefft, seid ihr glücklich vereint, um niemals wieder getrennt zu werden. Glückliche Küsse bedecken dein Gesicht, deine Hände streichen über den geliebten Kopf deines Tieres. Du siehst wieder und wieder in die treuen Augen deines Freundes, der so lange aus deinem Leben, aber nie aus deinem Herzen, verschwunden war.
Gemeinsam überquert ihr nun die Brücke...

 

 

 

Hundehimmel

 

 

 

An meinen Hund

 

Weil Liebe niemals selbstverständlich ist….

 

 

 

~Er ist mein drittes Auge, das über Wolken blickt,
mein drittes Ohr, das über Winde lauscht.
Er ist der Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt.

Wie er sich an meine Beine lehnt,
beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt,
seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe,
sagt mir tausendmal,
dass ich der einzige Grund seines Daseins bin.

Habe ich Unrecht, verzeiht er mir mit Wonne.
Bin ich wütend, bringt er mich zum Lachen.
Bin ich glücklich, wird er vor Freude fast verrückt.
Mache ich mich zum Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich.

Ohne ihn bin ich nur einer unter vielen.
Mit ihm bin ich stark. Er ist die Treue selbst.

Er lehrte mich die Bedeutung von Hingabe.
Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.
Er lehrte mich verstehen, wo vorher nur Ignoranz war.

Sein Kopf auf meinem Knie heilt
meine menschlichen Schmerzen.
In seiner Gegenwart habe ich keine Angst
vor Dunkelheit und dem Unbekannten.

Er versprach, auf mich zu warten...
Wann und wo auch immer...

Ich könnte ihn ja brauchen.
Und ich brauche ihn -
wie ich es immer getan habe.

Er ist eben MEIN HUND.~

[Aus dem Englischen /Originaltitel: "He's my dog"; Verfasser: Gene Hill]

 

 

 

 

 

zurück